CO2-Steuer ab 2021 – So sparen Sie bares Geld beim Heizen

Ab 2021 ist es soweit und die CO2-Steuer sorgt nicht nur bei Ölheizungen, sondern auch bei Gasheizungen für steigende Kosten. Zunächst stehen Emissionsabgaben in Höhe von 25 Euro pro Tonne Kohlendioxid an, die bis zum Jahr 2025 auf 55 Euro pro Tonne steigen. Was das für Haushalte bedeutet, die langfristig eine Gasheizung betreiben, und wie Sie Geld beim Heizen sparen können, haben wir im Folgenden kurz zusammengefasst.

 

CO2-Steuer verursacht spürbare Mehrkosten pro Jahr

In Beispielrechnungen für die Mehrkosten durch die Kohlendioxidsteuer legt die Heizungsbranche einen jährlichen Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden zugrunde. Diese entsprechen bei Gasheizungen einem CO2-Ausstoß von etwa 4,94 Tonnen. Auf 5 Tonnen aufgerundet entstehen so bereits im Jahr 2021 zusätzliche Heizkosten von 125 Euro. Die Erhöhung erfolgt dann stufenweise jährlich:

Jahr Abgabe pro Tonne CO2 Jährliche Mehrkosten bei einem Verbrauch von ca. 20.000 Kilowattstunden
2022 € 30,00 € 150,00
2023 € 35,00 € 175,00
2024 € 45,00 € 225,00
2025 € 55,00 € 275,00

 

Geld sparen beim Heizen mit Gas – so geht's

CO2-Steuer ab 2021 – So sparen Sie bares Geld beim Heizen

Die Rechnung ist lediglich ein Beispiel, das heißt, dass ältere Gasanlagen deutlich höhere Mehrkosten mit sich bringen können als moderne Heizungsanlagen mit optimierter Steuerung. Doch genau hier bietet sich ein enormes Sparpotenzial an: Als erfahrene Heizungsmonteure prüfen wir Ihre Gasanlage auf mögliche Einsparmöglichkeiten und unterstützen Sie bei der Modernisierung Ihrer Heizung vom Austausch technischer Teile bis hin zur optimierten Einstellung der Steuerung. Je nach Heizanlage und Beschaffenheit des Gebäudes bzw. der Räumlichkeiten lässt sich alleine mit einer Modernisierung bis zu 15% Energie sparen, was in der Folge zu weniger CO2-Emissionen führt und die Heizkosten insgesamt senkt.

Übrigens: Für holzbasierte Brennstoffe fallen keine Abgaben für die CO2-Steuer an. Entsprechend können Pelletöfen bzw. Kaminöfen, Kachelöfen usw. weiterhin ohne Zuschlag betrieben werden. Eine Umrüstung auf einen Pelletofen kann sich also in mehrfacher Hinsicht lohnen.

Bild: © huettenhoelscher - iStock

 

Jetzt anrufen: 06207 2693 Kontaktieren Sie uns am besten gleich für die Modernisierung Ihrer Gasheizung. Je eher Sie handeln, desto schneller können Sie sparen. Unsere Heizungsmonteure beraten Sie sehr gerne in Metropolregion Rhein-Neckar – z. B. in Weinheim, Sulzbach, Lützelsachsen, Hirschberg, Grasellenbach, Wahlen, Beerfelden, Großsachsen, Heppenheim usw.

 

zurück zur Übersicht