Regenerative Energie – die Kraft des Lichts

Sonnenenergie vielfältig nutzen

Auch in der Metropolregion Rhein-Neckar sind die Solaranlagen auf dem Vormarsch und immer mehr Immobilien nutzen die regenerative Energie, um langfristig von der Kraft der Sonne zu profitieren. Doch die typischen Solarzellen, wie man sie beispielsweise häufig auf den Dächern von Neubauten findet, sind nur die Spitze des Eisbergs. Denn die Sonnenenergie kann deutlich vielfältiger genutzt werden.

 

Wie Sonnenenergie bislang genutzt wird

Von der Solaranlage bis zum Solarkocher

Regenerative Energie – die Kraft des Lichts

Je nach verwendeter Technik kann die Sonnenenergie im kleinen Rahmen durch Zellen direkt zu Strom gewandelt werden oder aber in Sonnenkraftwerken ganze Stadtteile mit Strom versorgen. Im Folgenden ein kleiner Überblick, wie die Solarenergie zum Einsatz kommt.

 

Sonnenkollektoren – die natürliche Heizung

Durch die sogenannten Solarthermie bzw. Photothermik werden Sonnenstrahlen mit Sonnenkollektoren gesammelt, um Wärme zu gewinnen.

Solarzellen – der natürliche Strom für alle Zwecke

Die Photovoltaik dürfte die bekannteste Nutzung der Sonnenenergie sein. Mit flächigen Zellen bzw. Modulen auf Dächern wird die Sonneneinstrahlung direkt in Gleichstrom umgewandelt und zur Entlastung in das heimische Stromnetz integriert. Die Photovoltaik ist auch sehr beliebt für den Betrieb von kleineren elektronischen Geräten, wie zum Beispiel Taschenrechner oder Ladegeräte für Smartphone, Handy und MP3-Player.

Sonnenwärmekraftwerke – Licht als natürlicher Brennstoff

Wie in anderen Kraftwerken auch, wird im Sonnenwärmekraftwerk elektrischer Strom durch Wärme und Wasserdampf ersetzt, logischerweise nicht mit fossilen Brennstoffen oder Kernenergie, sondern alleine durch die Kraft der Sonne.

Aufwindkraftwerke – Sonnenergie als Auftriebskraft

In Aufwindkraftwerken wird in Treibhäusern warme Luft erzeugt, die durch Turbinen in Kamine geleitet wird und so Strom erzeugt.

Solarballons - Sonne als natürlicher Brennstoff

Heißluftballons können mit Solarenergie betrieben werden. Der Vorteil ist, dass sie nicht mehr auf Brennstoffe angewiesen sind und der „Tank erst leer wird“, wenn die Sonne nicht mehr scheint. So können Solarballons bei günstiger Wetterlage deutlich länger in der Luft bleiben.

Solarkocher – Nahrung natürlich erhitzt

Mit Solarkochern lassen sich Lebensmittel zubereiten, Wasser abkochen und sogar medizinische Geräte sterilisieren.

 

Kein Wind und keine Pflanzen ohne Sonne

Indirekte Nutzung der Solarenergie

Da Pflanzen nicht ohne solare Energie wachsen können und auch der Wind von der Sonneneinstrahlung abhängig ist, findet sich die Sonnenenergie indirekt auch in Biomasse wie Rapsöl oder Ethanol zu finden sowie in Wind- und Wasserkraftwerken.

 

Freie Energie für alle

Vorteile der Sonnenenergie

Solaranlagen in jeglicher Ausführung bieten eine Reihe Vorteile, denn die Nutzung der Sonnenenergie produziert keine Schadstoffe für die Luft und schont das Klima, weil keine Treibgase freigesetzt werden. Außerdem steht die Sonne überall zur Verfügung, sodass keine politischen Abhängigkeiten von fossilen oder nuklearen Brennstoffen entstehen. Der allergrößte Vorteil dürfte allerdings die verfügbare Menge sein: Nach menschlichen Maßstäben liefert die Sonne unbegrenzt Energie.  

Weitere Informationen zu regenerativen Energieanlagen und thermischen Solaranlagen finden Sie bei unseren Leistungen.


Telefon: 06207 2693Auch Sie möchten von der Sonnenenergie profitieren und interessieren sich für eine Solaranlage in der Metropolregion Rhein-Neckar, von Wald-Michelbach, Grasellenbach oder Wahlen über Weinheim, Lützelsachsen und Großsachsen bis nach Heppenheim? Dann kontaktieren Sie uns gleich – wir beraten Sie gerne.

 

zurück zur Übersicht